Followerfreizeit 2017 - ein Rückblick

Pfingstmontag,

Treffpunkt auf dem REAL-Parkplatz; drei Mitarbeiter und fünf Follower auf dem Weg ins Allgäu.

Nachdem wir ein paar Stunden Richtung Westen fuhren, kamen wir in einem kleinen Dorf an, in dem wir unser Auto abstellten um den letzten Rest des Weges zu Fuß zu beenden. Der Weg führte steil den Berg hinauf durch einen Wald und an Kuhweiden vorbei. Doch dann waren wir da: in der CVJM „Bierlein Hütte“.

Erst bezogen wir die Betten und dann ging es ans Kochen. In der Hütte wurde zum Heizen sowie zum Kochen Feuer benutzt, also wurde uns gezeigt wie ohne einen modernen Induktionsherd unsere Ur-Großeltern früher gekocht haben; mit allem was dazu gehört wie z.B. Holzhacken und Feuer machen.

Da die Hütte nicht so leicht zu erreichen war und wir dadurch nicht die Möglichkeit hatten, täglich einkaufen zu gehen, durften wir unser Brot täglich selbst backen und unsere eigene Butter stampfen.

Die Stunden, die wir alle gemeinsam in der Küche mit Musik und Gesang verbrachten, machten uns allen immer sehr viel Spaß. Auch wenn das Wetter an manchen Tagen nicht ganz mitspielen wollte, fanden wir immer eine Beschäftigung. Ob wir Gesellschaftsspiele gespielt, Lieder gesungen oder uns bei Bibelarbeiten über interessante Themen ausgetauscht haben, hatten wir immer viel zu Lachen. Und sobald die Sonne hervorschaute, verbrachten wir unsere Zeit draußen.

Wir wanderten ein kleines Stück in den Wald hinein, um ein Geländespiel zu machen oder rannten gemeinsam über eine Kuhweide, um den Wasserfall, der nah bei unserer Hütte war, anzuschauen oder spielten stundenlang Indiaca. Bei der Hütte gab es auch eine Feuerstelle, über der wir einmal kochten und an manchen Abenden ein Lagerfeuer anschürten. In einer trockenen Nacht schliefen ein paar von uns direkt unter dem Sternenhimmel bei dem Feuer. An einem schönen warmen Tag fuhren wir nach Lindau, um die schöne Stadt erst gemeinsam ein bisschen anzuschauen und um sie danach noch in kleinen Grüppchen erkunden zu dürfen.

Nach sechs Tagen hieß es dann leider Abschied nehmen. Wir mussten unsere Sachen packen, den Berg wieder hinabsteigen und zurück nach Amberg fahren. Trotz der diesmal sehr kleinen Gruppe hatten wir sehr viel Spaß und erholsame Tage in den Bergen.

Lara Herding

Jugendfreizeit 2016

CHRI Anzeige DINA4 halbseitig Wiese