Mitarbeiterfreizeit 2017 - ein Rückblick

Anfang Mai fuhren acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, z.T. Mitglieder des neu gewählten erweiterten Vorstands, nach Oberfranken, um im idyllisch gelegenen CVJM-Freizeithaus Dörflas in Kirchenlamitz Gemeinschaft zu erleben und sich mit dem Thema „Miteinander, füreinander und gemeinsam für Amberg“ zu beschäftigen.

Als Referentin war Claudia Kuhn dabei. Sie ist CVJM-Sekretärin für Öffentlichkeitsarbeit, Initiativen, Freiwiligendienste und Begleitung in der AG der CVJM. Über Gemeinschaft als Solche kann man natürlich lange reden, und man findet  in der Bibel viele Stellen, in denen Gemeinschaft thematisiert wird. Aber Gemeinschaft muss eigentlich erlebt werden.

Da wir in einem Selbstverpflegerhaus untergekommen waren, wurden die Mahlzeiten gemeinsam zubereitet und so gleich gemeinsames Tun geübt.

Der erste Abend begann damit, dass in zwei Gruppen jeweils eine Leonardo-Brücke gebaut werden sollte.  Nach einigen Versuchen und einem Blick auf die Bauanleitung haben beide Viererteams die Aufgabe gemeinsam gelöst und die Holzstücke miteinander „verflochten“. Gemeinsames Spielen am Abend und eine Wanderung bei warmem Maiwetter waren Gemeinschaftserlebnisse, die die Gruppe zusammenschweißten.

Gemeinschaft, wie in dieser kleinen Gruppe, wollen wir in den Treffen im CVJM als Mitarbeitergemeinschaft, Hauskreise, Freizeitgruppen, in den einzelnen Gruppen, aber auch im Miteinander der Generationen erleben. Dabei ist jeder einzelne wichtig, jeder kann durch sein Dabeisein die Gemeinschaft stärken. Und wenn wir als Gemeinschaft von Christen zusammenkommen, dürfen wir sicher sein, dass Jesus in unserer Mitte ist. Er ist das Zentrum unserer Gemeinschaft, um ihn versammeln wir uns wie um ein wärmendes Feuer – zum Beispiel beim „Lagerfeuer“.

Herzliche Einladung an alle, die hier Gemeinschaft erleben wollen!

Monika Isheim