1.500 Euro für den CVJM aus der "Amberger Lachnacht"

Zeitung - Mittelbayerische - 17. Dezember 2016

Für die Kulturarbeit gab es 600 Euro, FLIKA 1.500 Euro, Bürgerstiftung 1.500 Euro, Elternschule 1.500 Euro

und CVJM 1.500 Euro.

 

Amberg.Der Erfolg war vorprogrammiert – denn Lachen tut einfach gut und dient in diesem Fall zudem einem guten Zweck. Die Gewerbebau Amberg feierte ihren 25. Geburtstag – natürlich wieder mit einer Lachnacht. Das Rezept ist bisher stets aufgegangen, das Stadttheater war immer voll besetzt. Zum sechsten Mal fand die Lachnacht statt, diesmal mit den Wellküren und dem bekannten Schauspieler Winfried Frey. Die Wellküren feierten gleichzeitig ihr 30. Bühnenjubiläum. Das bunte musikalische und kabarettistisches Programm begeisterte auch in diesem Jahr die Zuschauer.

Die Eintrittspreise hat die Gewerbebau wieder für einen guten Zweck gespendet. Für Oberbürgermeister Michael Cerny und Karlheinz Brandelik, den Gewerbebauchef, ist diese Spendenausschüttung nur durch möglichst viele Besucher machbar – dass diese auch 2016 gekommen waren, darüber freuten sich alle. So konnten für die Kulturarbeit in der Stadt 600 Euro übergeben werden, an FLIKA 1500 Euro, an die Bürgerstiftung der Stadt 1500 Euro, an die Elternschule 1500 Euro und an den CVJM weitere 1500 Euro. Insgesamt brachte der Abend die tolle Summe von 6600 Euro. (ack)